/ / Erste Veloservice-Station in Herisau montiert

Erste Veloservice-Station in Herisau montiert

2019-06-13T09:24:24+00:00 03.06.2019|Clemo News|

Bild: Isabelle Coray, Leiterin Abteilung Mobilität und Support beim kantonalen Tiefbauamt, und Andres Scholl, Leiter der Fachstelle Natur und Landschaft, testen die erste Velostation in Herisau.

Zur Förderung des Langsamverkehrs montiert das kantonale Tiefbauamt in Herisau, Gais und Heiden je eine Veloservice-Station.

Im Rahmen des kantonalen Mobilitätsmanagements und als Schirmherr von „Bike to Work“ für die kantonale Verwaltung und den Spitalverbund fördert und unterstützt das Tiefbauamt auf verschiedene Arten den Langsamverkehr. Ein Ziel ist, für kurze Wege vermehrt das Velo zu nutzen. Zur Unterstützung aller Velofahrenden auf den Strassen von Appenzell Ausserrhoden montiert das kantonale Tiefbauamt nun Veloservice-Stationen in Herisau, Gais und Heiden.

Diese Veloservice-Stationen bieten die Möglichkeit, selbständig kleine Reparaturarbeiten am Velo durchzuführen oder die Reifen aufzupumpen. Die Stationen sind wetterbeständig, diebstahlsicher und verfügen über geeignetes Werkzeug sowie eine Pumpe.

Die erste Veloservice-Station des Kantons wurde bereits vor dem Gebäude des Departements Bau und Volkswirtschaft an der Kasernenstrasse 17A in Herisau montiert. Die zweite Station folgt beim kantonalen Werkhof am Kreisel Weier in Gais, und die dritte Station wird bald beim kantonalen Werkhof Bissau in Heiden an der Obereggerstrasse montiert.

Sie interessieren sich ebenfalls für eine Veloservice-Station in Ihrer Gemeinde? Gerne gibt Ihnen Isabelle Coray, Leiterin Mobilität und Support / Tiefbauamt Kanton Appenzell Ausserrhoden weitere Auskünfte dazu:

Appenzell Ausserrhoden
Departement Bau und Volkswirtschaft
Tiefbauamt
Mobilität und Support
Kasernenstrasse 17A
9102 Herisau
www.ar.ch

Isabelle Coray, Leiterin Mobilität und Support
Telefon 071 353 65 03
isabelle.coray@ar.ch