/ / / Helvetia Versicherungen
Helvetia Versicherungen 2018-03-28T10:57:22+00:00

Helvetia Versicherungen

Mobilitätsmanagement bei Helvetia – schnell und umweltfreundlich ans Ziel

Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung, die europaweit tätig ist und zu den führenden Versicherungsunternehmen in der Schweiz zählt. Die meisten der 3400 Mitarbeitenden in der Schweiz fahren täglich mit dem Fahrrad, Zug, Bus oder Auto zur Arbeit. Mit zwei Hauptsitzen und 40 Generalagenturen in der Schweiz gehören Dienstreisen und Fahrten zu Kunden zum täglichen Geschäft. Insgesamt werden fast 74 Prozent des CO2-Fussabdrucks der Helvetia in der Schweiz durch den Verkehr verursacht. Ziel ist es daher, dass alle möglichst effizient, kostengünstig und umweltschonend von A nach B gelangen. Deshalb engagiert sich Helvetia bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Mobilitätsmanagement.

Die Massnahmen, die bereits wirksam umgesetzt wurden, sind sehr vielfältig. Zum Beispiel ermöglicht Helvetia ihren Mitarbeitenden flexibles, ortsunabhängiges Arbeiten unter zwei Arbeitsformen: Home-Office (regelmässige Arbeit ausserhalb der Helvetia Räumlichkeiten) und Mobile Office (situative Arbeit ausserhalb der Betriebsräume, zum Beispiel Arbeiten im Zug – auf dem Arbeitsweg oder zu externen Terminen). Hierbei entsteht eine Win-Win-Situation: Die Motivation und Produktivität der Mitarbeitenden wird gesteigert und gleichzeitig können CO2-Emissionen durch das Vermeiden unnötiger Reisen reduziert werden.

Weitere Massnahmen im Bereich Geschäftsverkehr beinhalten:

  • Eine Weisung, die die Mitarbeitenden im Innendienst dazu anhält, öffentliche Verkehrsmittel für Geschäftsreisen zu wählen
  • E-Bike-Sharing: Mitarbeitende können sich an den Hauptsitzen E-Bikes ausleihen und für kurze Geschäftswege nutzen
  • Car-Sharing: Acht Firmenfahrzeuge stehen an den Hauptsitzen für Dienstfahrten bereit – eines davon ist ein Elektroauto. Für den internen Transport hat Helvetia seit 2017 auch einen rein elektrisch betriebenen Transporter und eine Limousine mit Elektroantrieb im Einsatz
  • Eine intensive Nutzung von Videokonferenztechnologie, die nicht nur die Kommunikation unter den Mitarbeitenden verbessert, sondern durch die Reduktion der Anzahl kleinerer Meetings auch die Reisehäufigkeit senkt

Im Rahmen einer nachhaltigen Beschaffungspolitik wurde ausserdem festgelegt, dass Fahrzeuge, die für die Logistikflotte und die geschäftlichen Vielfahrer (Geschäftsautos) angeschafft werden, grundsätzlich der Energieklasse A oder B (gemäss Schweizer Energieetikette oder der Energieverbrauchskennzeichnung der EU) entsprechen müssen. Die Anschaffung von schadstoffarmen und energieeffizienten Fahrzeugen erlaubt, die Kosten für die Flotte zu senken und Ressourcen zu schonen.

Zusätzlich gibt es verschiedene Angebote für Berufspendler, wie beispielsweise:

  • Gratis Veloabstellplätze, Garderoben und Duschen – an den Hauptsitzen und an grösseren Standorten
  • Anreize zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs, wie etwa Vergünstigung des ÖV-Abonnements in Form eines Ökobonus (bis zu 250 Franken jährlich)
  • eParking zur optimalen Nutzung des begrenzten Parkraumes: Aufgeteilt auf beide Hauptsitze (Basel und St. Gallen) verfügt Helvetia über 397 Parkplätze, die an Mitarbeitende vermietet werden, deren Weg zu lang ist, um die tägliche Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu beschreiten. Ein Teil der Parkplätze wird den Mitarbeitenden zu Marktpreisen zur Dauermiete angeboten, nichtbenutzte Parkplätze können über ein Onlineportal an andere Mitarbeitende für halbe oder ganze Tage weitervermietet werden

Mobilität bedeutet für Helvetia vor allem Zugang zu Kunden und Geschäftspartnern, sowie eine gute Erreichbarkeit der Arbeitsstätten für die Mitarbeitenden. Das betriebliche Mobilitätsmanagement von Helvetia zielt auf eine bewusste Umgestaltung ab, die Mobilität sicherstellt und zugleich Kosten und CO2-Emissionen reduziert. Dazu wird das Mobilitätskonzept kontinuierlich weiterentwickelt und das Facility Management wird auch zukünftig neue Vorschläge aufgreifen und prüfen, wie etwa weitere Ansätze zur Setzung individueller Anreize oder zur Anpassung des Fuhrparks.

Das Mobilitätsmanagement bei Helvetia zielt darauf ab, mit möglichst geringem Aufwand die individuellen Mobilitätsbedürfnisse der Mitarbeitenden effizient zu erfüllen. Unsere vielfältigen Lösungen helfen uns dabei, Ausgaben zu senken, die Verkehrsinfrastruktur zu entlasten und obendrein etwas für die Umwelt und Gesundheit der Mitarbeitenden zu tun – somit können wir ökonomisches und ökologisches Handeln verbinden. 

Mehr Informationen: Helvetia Mobilitätsbroschüre